Fechten

Fechten - ein Sport für alle Sinne

Es kommt auf Reaktionsvermögen, Schnelligkeit, Disziplin, Konzentration und Kondition an. "Treffen ohne getroffen zu werden" ist das Ziel jeder Begegnung auf der Fechtplanche. Taktik und Strategie machen das Fechten auch zum "Denksport".

Fechten - ein sicherer Sport

Fechten besitzt eine lange Tradition und viele Facetten. Sogar als es beim Duell noch um Leben und Tod ging, waren Konvetionen und Fairness unabdingbar. Daran hat sich auch bis heute nichts geändert - die Entwicklung zu den heutigen Sportgeräten und die Schutzkleidung bei Training und Wettkampf haben den Fechtsport zu einer der sichersten Sportarten der Welt werden lassen.

Fechten - ein Sport für jeden

Jeder kann eigentlich fechten, der Lust und Spaß daran hat, seine Fähigkeiten zu trainieren und sich mit Gleichgesinnten zu messen.

Fechten - ein Sport für jedes Alter

Fechten ist ein Sport, der keine Altersgrenzen kennt. Menschen von 8 bis 80 können ihn gleichermaßen ausüben.

Fechten - ein individueller Sport

Drei Sportgeräte stehen je nach Vorlieben und persönlicher Prägung zur Auswahl: Florett, Degen und Säbel. Welche Waffe zu wem "passt" entscheidet die persönliche Neigung und "wie man damit zurechtkommt". Den besten Rat kann der Fechtrainer geben.

Fechten - im Verein am schönsten

Dort finden Sie Ihren Trainer, dort erhalten Sie die richtige Anleitung und Ausbildung, dort zeigt man Ihnen die nötige Technik, um "zu treffen ohne getroffen zu werden".

Organisation

Abteilungsleitung / Ansprechpartner
Trainer Anfänger
Trainer Fortgeschrittene
Trainingszeiten
Trainingsort