WICHTIGE INFORMATION!

Liebe MTV-Mitglieder, liebe Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, liebe MTV Fans!

Als 1. Vorsitzender des MTV Gifhorn möchte ich heute mit Euch meine Gedanken teilen.

Seit mehreren Wochen, haben uns die Folgen der Corona-Epidemie voll im Griff. Spätestens am 16. März hat der Verein die Auswirkungen dieser Epidemie unmittelbar zu spüren bekommen. An diesem Tag mussten wir alle unsere Sportaktivitäten einstellen, um eine weitere Ausbreitung des Virus zu vermeiden. Waren wir in der Geschäftsstelle gerade noch mit den Vorbereitungen für die inzwischen ausgesetzte Mitgliederversammlung beschäftigt, galt es nun zu klären, wie wir mit dieser Ausnahmesituation umgehen.

Seitdem beschäftigen wir uns täglich intensiv mit diesem Thema, und wie Ihr es gerade selbst erleben müsst, ist die momentane Situation eine echte Herausforderung. Wollten wir in den ersten Tagen nicht überreagieren, wurde uns doch schnell klar, dass außergewöhnliches Handeln notwendig ist.

Inzwischen ist klar, dass wir für unsere sozialversicherungspflichtigen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter Kurzarbeit beantragen müssen. Leider wird das allein aber nicht ausreichen, um finanzielle Schwierigkeiten abzumildern. Es braucht nun auch noch die Solidarität aus anderen Teilen des Vereins, die wir gerade versuchen einzuwerben.
Das ist bei der der gebotenen „sozialen Distanz“ nicht einfach, aber ich bin mir sicher, dass wir dennoch alle jetzt noch ein Stück näher zusammenrücken werden. Ich möchte Euch allen unseren Dank aussprechen, weil Ihr momentan ohne Gegenleistung weiter Beiträge zahlt. Ihr sichert damit das Überleben der Vereinsstruktur und den vielen Dingen, die wir hier zum Zwecke des Gemeinwohls geschaffen haben. Das ermöglicht uns, nach der Krise wieder schneller in die Normalität zu finden, die uns gerade jetzt so sehr fehlt.

Das wünsche ich auch allen anderen Vereinen in unserer Nachbarschaft. Es wäre schön, wenn auch ihnen so viel Solidarität zu Teil wird, und rufe alle Mitbürgerinnen und Mitbürger in unserer Kommune auf, auch ihren Vereinen die Treue zu halten.

Zum Abschluss, möchte ich uns allen wünschen, dass wir gesund bleiben und bald wieder Sport zusammen erleben können in einer der vielen Sportstätten in unserer Stadt.

Die Gemeinschaft mit Euch fehlt mir!

Jürgen Saggerer
1. Vorsitzender